Suche

SAISONVORBEREITUNG

«Nach der Saison ist vor der Saison.» Das ist nach einer kurzen Pause im April das Motto für das Frühjahr. Um möglichst gute Voraussetzungen für den kommenden Winter zu schaffen, gilt es sich daher in den Sommermonaten in eine sehr gute physische Form zu bringen. Damit das gelingt, war ich als Kondiauftakt mit dem Team in der Toscana, wo wir perfekte Rahmenbedingungen für ausgedehnte Radtouren hatten und somit unsere Grundlagenausdauer verbessern konnten. Zurück zuhause warteten viele Stunden in den Krafträumen von der Sportlerschule in Teufen auf meinen Trainingskollegen Nick und mich, aber nicht nur hier brachte uns René Wiler an unsere Grenzen, sondern auch mit einigen knackigen Intervalleinheiten und Rumpfzirkeln. Damit wir bei den ganzen intensiven Einheiten trotzdem geschmeidig bleiben, besuchten wir auch öfters das Yoga und natürlich durfte auch die eine oder andere Tennissession nicht fehlen. Leider nicht immer mit dem besseren Ende für mich, aber das Duell ist umkämpft und ich bin mir sicher, dass das Pendel in nächster Zeit zu meinen Gunsten ausschlagen wird! 😉

Ein Highlight war sicher auch das Trainingscamp in St. Moritz, bei dem Nick und ich unseren Leichtathleten ein bisschen auf die Finger beziehungsweise die Füsse schauen durften und selber etwas Abwechslung in unseren Trainingsalltag brachten, wenn natürlich die geliebte Langhantel auch in St. Moritz nicht fehlen durfte.

Anfang September kann ich nun sagen, dass die physische Basis ganz sicherlich passen wird für den Winter und ich freue mich sehr, dass in den kommenden Monaten die Skitage wieder mehr werden!